Stimmungsvoller Adventsauftakt in der Residenz Humboldthöhe

Das war in der Tat ein schöner stimmungsvoller Auftakt in die Adventszeit. Am Samstag vor dem Ersten Advent begrüßte Veranstaltungsleiterin Dagmar Hett den Chor der Neuapostolischen Gemeinde Koblenz und eine ganze Reihe von Konzertbesuchern im Vortragssaal der Residenz.

Etwa zwanzig Sängerinnen und Sänger brachten klassische Adventslieder mit und konnten diese sehr gekonnt vorbringen. Unterstützt wurden sie dabei von Pianoklängen und bei einigen Stücken von der Querflöte. Chorleiterin ist Irmlind Glasenapp und sie brachte nicht nur klassische Adventslieder mit, sondern auch Lieder aus dem Gemeindegesangbuch der Neuapostolischen Gemeinde.  Chorgesang hat in den Neuapostolischen Gemeinden einen festen Platz in jedem Gottesdienst. Die Chorleitung an diesem Samstagnachmittag teilte man sich. Marian Nickel und Simon Gramlich unterstützten Irmlind Glasenapp.

Adventskonzerte werden dann noch festlicher, wenn schöne Poesie dazukommt. Die kann natürlich auch sehr vergnügt sein. So gab es drei sehr schöne literarische Beiträge zwischen den Liedern. Und wie kann man eine weihnachtliche Einstimmung noch steigern? Ganz klar, mit der Petersburger Schlittenfahrt – vierhändig am Piano vortrefflich interpretiert. Mit einer knappen Stunde war das Konzert klein, aber fein. Den Konzertbesuchern gefiel es gut und mit Applaus geizte man nicht – so gab es natürlich noch eine Zugabe mit dem schönen Adventslied „Macht hoch die Tür“. Veranstaltungsleiterin Dagmar Hett dankte den Sängerinnen, Sängern und Musiker für ihr Kommen und ihre schönen Beiträge ganz herzlich.

Menü